korona.ch

5 Jahre Hope food

Im Januar 2015 wurden im Begegnungszentrum an der Jona in Tann erstmals Lebensmittel verteilt. Dies ist nun 5 Jahre her.

 

Mit einem Kühlanhänger werden von mittlerweile 23 regionalen Geschäften Esswaren, die nicht mehr verkauft werden dürfen, aber noch lange nicht verdorben sind, eingesammelt. Meist sind dazu mehrere Fahrten nötig. Anschliessend werden die Esswaren von einem Helferteam sortiert, teilweise in haushaltsübliche Mengen portioniert und auf einem Rundgang aufgebaut. Den Kunden werden inzwischen Nummern per Los zugeteilt, welche die Reihenfolge des Bezugs bestimmen. Dieses System hat sich bewährt, da so frühes Anstehen oder drängeln keinen Vorteil bringt.

 

Bevor die Menschen sich bedienen können, werden noch Instruktionen gegeben: von welcher Lebensmittelgruppe (Michprodukte, Fleisch, Gemüse, ...) darf jeder wieviel nehmen oder bei speziellen Produkten, was es ist und wie es verwendet wird. Meist reicht die Menge für mehrere Runden, so dass sich jeder noch weitere Male bedienen darf. Weggeworfen wird fast nichts.

 

Damit kommen Menschen zu Esswaren, die sie sich sonst nicht leisten würden bzw. sie können das gesparte Geld anderweitig verwenden. Auch mit der Verminderung des Food Waste leisten die verschiedenen Geschäfte und Hope Sozialwerk damit ihren Beitrag zur aktuellen Klimaproblematik.

 

Anlässlich des 5-jährigen Bestehens hier ein paar Impressionen. An diesem Anlass konnten sich ca. 55 Personen mit Lebensmitteln eindecken.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos: Andreas Kägi