korona.ch

Marhaba wird aufgelöst

Im Jahr 2012 startete der Migrantentreff Marhaba. Es war die Zeit, als viele Flüchtlinge in die Schweiz einreisten. Hope bot einen Migrantentreff für Frauen, Männer und Kinder an. In gemütlicher Atmosphäre wurde deutsch gelernt. Auch die Kinder hatten eine spezielles Programm mit Liedern, Geschichten, basteln und spielen. Die Situation hat sich nun verändert. Viele Flüchtliche haben sich nun integriert: Sie arbeiten oder
gehen zur Schule. Dazu kam die schwierige Corona-Zeit. Sehr vereinzelt kamen Leute noch zu Marhaba. Nach gründlichem überlegen hat das Team sich entschlossen, Marhaba aufzulösen.